Sie befinden sich in der Rubrik "Greyhoundinfos / Von Hunden und Menschen"

Zehn Bitten eines Hundes an seinen Menschen

  1. Mein Leben dauert 10 bis 15 Jahre. Jede Trennung von dir bedeutet für mich Leiden. Bedenke es, ehe du mich anschaffst.

  2. Gib mir ausreichend Zeit zu verstehen, was du von mir verlangst.

  3. Setze Vertrauen in mich - ich lebe davon.

  4. Zürne mir nie lange und sperre mich zur Strafe nicht ein. Du hast deine Arbeit, dein Vergnügen und deine Freunde - ich habe nur dich.

  5. Sprich oft mit mir. Wenn ich auch deine Worte nicht ganz verstehe, so höre ich doch in deiner Stimme, was du meinst.

Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschheit erholen,
wenn die Hunde nicht wären, in deren ehrliches Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?

A. Schopenhauer

  1. Wisse, wie immer an mir gehandelt wird - ich vergesse es nie.

  2. Bedenke, ehe du mich schlägst, dass meine Kiefer mit Leichtigkeit die Knöchel in Deiner Hand zerquetschen könnten; ich werde jedoch nie Gebrauch davon machen.

  3. Ehe du mich bei der Arbeit unwillig, bockig oder faul nennst, bedenke: Vielleicht plagt mich ungeeignetes Futter, vielleicht war ich zu lange der Sonne ausgesetzt oder habe ein verbrauchtes Herz.

  4. Liebe und sorge Dich um mich, wenn ich krank und alt bin - auch Du wirst einmal alt und gebrechlich sein.

  5. Gehe jeden schweren Gang mit mir. Sage nie: "Ich kann so etwas nicht sehen" oder "Es soll in meiner Abwesenheit geschehen". Alles ist leichter für mich mit DIR.

Verfasser unbekannt

 

Kleine Weisheiten über Hunde

Egal, wie wenig Geld und Besitz du hast, einen Hund zu haben, macht dich reich.
- Louis Sabin -

Mit einem kurzen Schweifwedeln kann ein Hund mehr Gefühle ausdrücken als mancher Mensch mit stundenlangem Gerede.
- Friedrich der Große -

Ich habe große Achtung vor der Menschenkenntnis meines Hundes; er ist schneller und gründlicher als ich.
- Fürst von Bismarck -

Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm im Vergleich zu der Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
- Ernst R. Hauschka -

In den Augen meines Hundes liegt mein ganzes Glück, all mein Inneres, Wundes heilt in seinem Blick.
- Friedericke Kemper -

"Haben Tiere eine Seele und Gefühl?", kann nur fragen, wer über keine der beiden Eigenschaften verfügt.
- Dr. Eugen Drewermann -

 

zurück zu Von Hunden & Menschen

zurück Seitenanfang / Startseite

Impressum
- Imprint
Kontakt
- Contact
Home & NEWS Disclaimer Sitemap

ALL RIGHTS ON THIS WEBSITE RESERVED BY "STRAIGHT-AHEAD-GREYHOUNDS.DE"